Schamlippenverkleinerung

Infos zum Eingriff

Operationstechnik

Der Eingriff erfolgt unter Vollnarkose.

Bei einer Schamlippenverkleinerung wird die überschüssige Haut bzw. Schleimhaut an den übergrossen Schamlippen entfernt, dann werden diese feinsäuberlich mit feinem Nahtmaterial wieder adaptiert.

Vor der Operation

Auf Medikamente, die blutgerinnunghemmend wirken, wie Aspirin, sollten Sie mindestens 14 Tage vor der Operation verzichten.

Ebenfalls zu meiden sind Schlafmittel, Alkohol und Zigaretten (Nikotin vermindert die Durchblutung der Haut resp. der Organe und verzögert dadurch die Wundheilung).

Vor der Operation sollten Sie ihren Genitalbereich vollständig rasiert haben. Dadurch kann das Infektrisiko verringert werden. Auch die Verbandswechsel können so einfacher vollzogen werden.

Weitere Hinweise und Abklärungen erfolgen während der Konsultation in der Praxis.

Hinweise vor der Operation

  1. Nach der Beratung mit einem plastischen Chirurgen folgt eine präoperative Untersuchung und danach ist es möglich,den Operationstermin festzulegen.
  2. Nach der Bezahlung der Anzahlung ist der Operationstermin beiderseitig verbindlich,der Restbetrag ist am Operationstag zu begleichen.
  3. Zur Operation ist auf nüchternen Magen zu erscheinen (d.h. 6 Stunden vor der Operation weder trinken noch essen oder rauchen) , zum festgelegten Termin gebadet , mit gewaschenem Haar und ungeschminkt erscheinen .
  4. Jeglicher Schmuck ist zu Hause zu lassen.
  5. Der Patient bleibt bis zur Stabilisierung seines Gesundheitszustandes in unserer Klinik . Nach Hause wird er am nachfolgenden Morgen entlassen,mit einem elastischen Rollan,der im Operationspreis inbegriffen ist.
  6. Wir empfehlen unseren Patienten, eine sichere Begleitperson zu organisieren und für grössere Entfernungen einen Autotransport.
  7. Ein längerer Aufenthalt in unserer Klinik nach der Operation kann individuell vereinbart werden – für Patienten aus entfernteren Orten ist der Aufenthalt einen Tag vor der Operation ab Nachmittag möglich.

Nach der Operation

Es muss täglich mit einer desinfizierenden Seife geduscht werden.

Auf zu enge Hosen sowie auf Sport (Radfahren) wie auch auf Geschlechtsverkehr ist während 4 Wochen zu verzichten.

Komplikationen/Nebenwirkungen

  • Es können Narbenbeschwerden im Sinne von Jucken, Schmerzen, Narbenverziehungen auftreten.
  • Möglichweise bilden sich Narben um den Eingriffsbereich, die sich aber nach einer gewissen Zeit meist wieder normalisieren.
  • Nach Rückbildung der Schwellung kann eine leichte Asymmetrie auftreten; diese ist jedoch meist weder störend noch auffallend.
  • Die Sensibilität bzw. das Gefühl beim Geschlechtsverkehr wird nicht beeinträchtigt.

Wünschen Sie weitere Informationen? Fragen Sie uns!

Name*

Email*

Telefon

Attachment can be added:

Frage

Ich stimme den AGB´s zu