Augenliderstraffung – Blepharoplastik

Arbeitsplatz: Prag Emauzy | Karlsbad Orplid

Infos zum Eingriff

Lidkorrektur – Foto-Story

Wie ist Lidkorrektur am Institut für ästhetische Medizin? Schauen Sie sich die Foto-Story.

Infos zum Eingriff

Die Operation der Augenlider gehört zu den Eingriffen, welche die Problematik der durch den Alterungsprozess hervorgerufenen Veränderungen löst und besteht in der radikalen Beseitigung dieser Erscheinungen mit sehr effektvollem Ergebnis. Sie erfolgt entweder als separate Operation nur der unteren oder oberen Lider oder gleichzeitig je nach örtlichem Befund. Falls es notwendig ist, Alterserscheinungen des gesamten Gesichtes zu lösen, wird zuerst die Operation von Gesicht und Hals durchgeführt und kurz danach die Operation der Augenlider.

Der erste und entscheidende Schritt vor der Entscheidung über eine operative Lösung ist eine persönliche Beratung bei einem erfahrenen plastischem Chirurgen. Eine selbstverständliche Voraussetzung für den geplanten Eingriff ist ein guter Gesundheitszustand, der die obere Altersgrenze für diesen Eingriff festlegt.

Bei der plastischen Operation der Augenlider ist es unbedingt notwendig, nicht nur überschüssige Hautpartien, sondern auch Fettprolapse zu entfernen. Bei den oberen Lidern, die einen größeren Bewegungsumfang leisten als die unteren Lider, entsteht früher oder später ein großer Hautüberschuss, der durch weitere Faktoren beeinflusst sein kann – Hauttyp, Neigung zu Anschwellungen der Lider (z. B. durch Allergie, Erkrankung der Nieren, am häufigsten jedoch durch angeborene Veranlagung) sowie Prolaps der Fettsäckchen vor allem in den inneren Augenwinkeln der oberen Lider.

Bei den unteren Lidern sind große Hautüberschüsse eher selten; kommt es jedoch zu einer Senkung der Haut der unteren Lider bis an die Grenze der Wange, ist eine chirurgische Lösung wesentlich schwieriger. Deshalb ist es notwendig, den Chirurgen rechtzeitig aufzusuchen. Die plastische Operation beseitigt Fettprolapse in der gesamten Breite des unteren Lides. Es muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass mit dieser Operation nicht die feinen mimischen Falten auf dem unteren Lid und im äußeren Augenwinkel beseitigt werden. Diese entstehen durch die gewohnte Mimik der Gesichtsmuskeln bei jedem Menschen individuell und bestehen praktisch ständig.

Hinweise vor der Operation

  1. Nach der Beratung mit einem plastischen Chirurgen folgt eine präoperative Untersuchung und danach ist es möglich,den Operationstermin festzulegen.
  2. Nach der Bezahlung der Anzahlung ist der Operationstermin beiderseitig verbindlich,der Restbetrag ist am Operationstag zu begleichen.
  3. Zur Operation ist auf nüchternen Magen zu erscheinen (d.h. 6 Stunden vor der Operation weder trinken noch essen oder rauchen) , zum festgelegten Termin gebadet , mit gewaschenem Haar und ungeschminkt erscheinen .
  4. Jeglicher Schmuck ist zu Hause zu lassen.
  5. Der Patient bleibt bis zur Stabilisierung seines Gesundheitszustandes in unserer Klinik . Nach Hause wird er am nachfolgenden Morgen entlassen , mit einem elastischen Rollan,der im Operationspreis inbegriffen ist.
  6. Wir empfehlen unseren Patienten, eine sichere Begleitperson zu organisieren und für grössere Entfernungen einen Autotransport.
  7. Ein längerer Aufenthalt in unserer Klinik nach der Operation kann individuell vereinbart werden – für Patienten aus entfernteren Orten ist der Aufenthalt einen Tag vor der Operation ab Nachmittag möglich.

Operation und Zeit nach der Operation

Der Eingriff erfolgt bei örtlicher Betäubung. Eine Gesamtbetäubung (Narkose) ist nach Absprache mit Chirurgen und Anästhesiologen möglich, falls der Eingriff bei örtlicher Betäubung nicht optimal wäre. Der Betrag für die Operation erhöht sich dann um den Betrag für Narkose und Hospitalisation – in diesem Fall kann die Patientin erst am Folgetag nach der Operation nach Hause entlassen werden.

Die Operation endet mit Umschlägen und elastischer Kompresse.

Geschwollene Lider und subkutane Blutergüsse gehören zum postoperativen Verlauf. Für die Zeit bis zum Entfernen der Fäden empfehlen wir Ruhe sowie sorgfältiges Auflegen kalter Umschläge und eine elastische Kompresse für die Nacht.

Am 4.-6. Tag nach der Operation werden die Fäden gezogen; anschließend empfehlen wir für noch etwa zehn bis vierzehn Tage Umschläge für die Nacht.

Ihr normales Lebensregime können die Patienten nach sieben Tagen nach der Operation beginnen, nach 14 Tagen können Frauen beginnen, normale sowie dekorative Kosmetik zu verwenden. Sport und physische Anstrengung sind nach 3-4 Wochen möglich.

Diese Angaben basieren auf einem normalen postoperativen Verlauf. Die Rekonvaleszenz ist jedoch ein sehr individueller Prozess, der nicht nur von den Heilungsfähigkeiten des einzelnen Organismus abhängt, sondern auch ein Abbild der Gewissenhaftigkeit des Patienten ist.

Der Patient sollte sich für die Zeit kurz nach der Operation solche Bedingungen schaffen, um im Falle subjektiver Beschwerden oder evtl. Komplikationen kurzfristig zur Kontrolle auf unserer Abteilung vorsprechen zu können.

Ein positives Ergebnis der Operation und eine beiderseitige Zufriedenheit ist in Ihrem als auch unserem Interesse. Eine Grundvoraussetzung dafür ist deshalb das beiderseitige Vertrauen und die Zusammenarbeit von Patient und Chirurg.

Bildergalerie

Weitere Fotos »

Wünschen Sie weitere Informationen? Fragen Sie uns!

Name*

Email*

Telefon

Wählen Sie am Arbeitsplatz
PragKarlsbad Orplid

Attachment can be added:

Frage

Ich stimme den AGB´s zu